Ein heiteres Lustspiel von Andreas Wöß


mit Andreas Wöß, Daniela Buchgeher, Werner Jürgens, Viktoria Schöffl, Rudi Buchgeher, Christof Schöffl, Uli Mayer, Ines Buchgeher, Christian Spatzierer, Marianne Reiter, Sabine Hanner, Jürgen Haunschmidt

Regie: Andreas Wöß, Traudi Gattringer

Bühne: Rudi Buchgeher, Clemens Miczoch

Technik: Jürgen Haunschmidt, Martin Buchgeher, Alexander Matiasch

Souffleuse: Helga Wöß


Premiere: 27.3.2009


Bei den Heigls ist Wahlkampf pur. Herbert, der amtierende Bürgermeister steht kurz vor der Wiederwahl, was nicht schwer ist, ist er doch der einzige Kandidat. Nur er selbst kann sich jetzt schaden. Was auch geschieht. Nach einer nächtlichen Wahlkampftour mit seinem besten Freund Peter und einem unbekannten Dritten, hat er einen Filmriss und kann sich an nichts mehr erinnern. Was fatale Folgen hat, da seine Frau ja einen delikaten Gegenstand in seinem Auto findet. Auch ist seine Tochter Susi mit dem ungeliebten Reporter Toni liiert, was natürlich dem Bürgermeister nicht passt, zumal auch dieser die Angelegenheit in  der Öffentlich breittreten kann. Als dann auch noch die Inhaberin des delikaten Gegenstandes auftaucht, und seine Frau ihm mitteilt, dass sie auch für die Bürgermeisterwahl  kandidiert, nimmt das Unglück seinen lauf. Da kann nur mehr Opa helfen ...


Fotos